Suche nach Sendungen

Bitte geben Sie Ihre(n) Suchbegriff(e) ein!

Liste aller Vorträge seit 1987 als PDF

Referenten alphabetisch

Juni 2013

Prof. Dr. Bernhard Casper Prof. Dr. Bernhard Casper
Das Fragen nach Gott und der Gott der Philosophen

Sendezeit: So 02.06.2013, 08:00h
Erstausstrahlung: So 10.11.1996


In allen Kulturen gehört die Frage nach Gott, nach einem obersten, vollkommenen Wesen zu den zentralen menschlichen Grundfragen. Sie hat eine weltumspannende Bedeutung für das Handeln von Menschen. Für einen Dialog der Religionen und das Gespräch zwischen Gläubigen, Andersgläubigen und Nichtgläubigen ist es notwendig zu verstehen, welche Gottesvorstellungen uns prägen. Bernhard Casper beschreibt in seinem Vortrag die Überlegungen und Antworten der Philosophie auf diese Frage.



Prof. Dr. Paul M. Zulehner Prof. Dr. Paul M. Zulehner
Kirchenenttäuschungen. Ein Plädoyer für Freiheit, Solidarität und den offenen Himmel

Sendezeit: So 09.06.2013, 08:00h
Erstausstrahlung: So 04.07.1999


"Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will Euch erquicken!" so zitiert das Matthäus-Evangelium Jesus Christus. Mühselig und beladen sind auch heute viele Menschen. Sie kommen aber nicht zur Kirche, im Gegenteil, sie rennen davon. Denn die Katholische Kirche gilt vielen als autoritär, frauenfeindlich und veraltet. Hier ist Ent-Täuschung notwendig, meint der Wiener Theologe und Kirchensoziologe Professor Dr. Paul M. Zulehner. „Kirchenenttäuschungen“ ist auch der Titel eines seiner Bücher.



Prof. Dr. Helga Kohler-Spiegel Prof. Dr. Helga Kohler-Spiegel
Die große Sprachlosigkeit – heute der Jugend gegenüber von Gott reden

Sendezeit: So 16.06.2013, 08:00h
Erstausstrahlung: So 21.12.1997


Unsere pluralistische Konsum- und Erlebnisgesellschaft hat sich von früheren Orientierungsinstanzen und Traditionen immer weiter entfernt. »Jeder ist sich selbst der Nächste« lautet das moderne Credo. Institutionen, die bisher Halt, verbindliche Werte und Solidarität vermittelt aber auch gefordert haben, verlieren an Attraktivität, vor allem bei jüngeren Menschen. Diese Erfahrung machen Parteien und Verbände, ganz besonders aber die Kirche. Immer mehr Schüler wählen, wenn sie es können, den Religionsunterricht ab. Trotz gut besuchter Kirchentage hat sich die Kluft zwischen Kirche und Jugend immer weiter vertieft. Religion wird von vielen jungen Menschen als altmodisch, als »uncool« empfunden; sie spielt in ihrem Alltag oft überhaupt keine Rolle mehr. Diese Entfremdung zwischen Kirche und Jugend ist das Thema des Vortrags von Helga Kohler-Spiegel.



Prof. Dr. Jörg Splett Prof. Dr. Jörg Splett
Prinzipien gelebter Menschlichkeit. Was heißt „Der Mensch ist Person“?

Sendezeit: So 23.06.2013, 08:00h
Erstausstrahlung: So 18.11.2007


Die Väter des Grundgesetzes haben den Schutz der Würde und der Freiheit der Person in den Vordergrund gestellt. Wie leben wir heute? Täglich sind die Medien voll von Berichten, in denen Würde und Freiheit verletzt werden. Wie sollten wir mit uns und mit anderen umgehen, damit die menschliche Würde geschützt und die Freiheit erhalten bleibt? Jörg Splett erörtert in diesem Vortrag Grundsätzliches zu den ethischen Herausforderungen im 21. Jahrhundert.



Prof. Dr. Susan Neiman Prof. Dr. Susan Neiman
Moralische Klarheit – Leitfaden für erwachsene Idealisten

Sendezeit: So 30.06.2013, 08:00h
Erstausstrahlung: So 27.03.2011


"Der Begriff Moral ist verpönt, ein Wort wie Held ist tabu, gut und böse tauchen nur mit Anführungszeichen auf", sagt Susan Neiman. Nachdem der Ausdruck "Moral Clarity" nach dem 11. September 2001 von den Anhängern der Bush-Regierung vereinnahmt wurde, möchte sie die Sprache der Moral und deren Konzept des Guten neu in den Blick nehmen. Auf der Grundlage ihrer eigenen historischen Analysen verteidigt sie die abendländischen Werte und zeigt, wie die Welt sein könnte, wenn man einige der Hoffnungen und Ideale zurückerobern könnte, die abhanden gekommen sind.