Suche nach Sendungen

Bitte geben Sie Ihre(n) Suchbegriff(e) ein!

Liste aller Vorträge seit 1987 als PDF

Referenten alphabetisch

März 2014

 Frank Rieger Frank Rieger
Information – Gläserne Verhältnisse?

Sendezeit: So 02.03.2014, 08:00h


Information ist weltweit zum wichtigsten Rohstoff des 21. Jahrhunderts geworden. Die neuen Entwicklungen und Enthüllungen rund um die digitale Überwachung, um fehlende Transparenz und die Möglichkeiten informationeller Selbstbestimmung haben die Debatte über die Auswüchse unserer „Informationsgesellschaft“ neu belebt. Frank Rieger gehört in Deutschland zu den engagierten Größen in Sachen Datenschutz, Netz- und Informationspolitik. Mit seiner Arbeit beim Chaos Computer Club will er das öffentliche Bewusstsein für netzpolitische Themen wie die Überwachung durch den Staat oder fehlende Datensicherheit schärfen. In seinem gemeinsam mit Constanze Kurz veröffentlichten Buch „Die Datenfresser“ beanstandet er den Datenhunger von Unternehmen und Behörden und spricht sich für stärkeren Datenschutz und mehr Demokratie im Netz aus.



Prof. Dr. Miriam Meckel Prof. Dr. Miriam Meckel
Total Recall – Wie das Internet unser Denken und Leben verändert

Sendezeit: So 09.03.2014, 07:45h
Erstausstrahlung: So 02.12.2012


Vor zwanzig Jahren gab es noch keine Smartphones, kein Facebook, Youtube oder Google. Kaum jemand hatte eine Vorstellung davon, wie weitreichend die neue Medientechnologie unser aller Leben prägen würde. Heute sind zwanzig Datenpunkte sind ausreichend, um einen Menschen berechnen zu können. Wo wir leben, was wir kaufen, wohin wir reisen, mit wem wir sprechen, was wir mögen, wen wir lieben - all das ist in den Computernetzwerken längst über uns gespeichert und wird so ausgewertet, dass wir vorhersagbar werden. Der Computer weiß, wie wir entscheiden werden, bevor wir das selbst wissen. Wir kaufen Bücher, die Amazon uns vorschlägt, wir hören Musik, die Apple uns empfiehlt, wir befreunden uns mit Menschen, die Facebook für passend hält. Alles wird analysierbar. Aber um welchen Preis?



Prof. Dr. Geert Lovink Prof. Dr. Geert Lovink
Hör auf zu suchen, fang an zu fragen! Kritische Google-Recherche

Sendezeit: So 16.03.2014, 07:45h
Erstausstrahlung: So 20.11.2011


Wie hat sich durch Google und Co. unser Umgang mit Informationen verändert? Das Internet hat viele Aspekte unseres täglichen Lebens beeinflusst: Wie wir Kontakte pflegen, ein- und verkaufen, kommunizieren und vieles mehr. Am stärksten aber hat sich unser Verhalten bei der Informationssuche verändert. Eine unerschöpfliche Menge an Daten aller Art ist online verfügbar. Nahezu alle jungen Menschen in Deutschland surfen täglich, loggen sich in Soziale Netzwerke ein und veröffentlichen zumeist auch eigene persönliche Informationen. Dabei ist das Internet leider auch ein idealer neuer Tatort für aggressives Verhalten, Psychoterror, politische Agitation und Straftaten wie Betrug, Erpressung, Diebstahl, sexuelle Gewalt und vieles mehr. Auch die Situation der Opfer ist eine andere: Ihre Viktimisierung ist öffentlich und kann nicht „gelöscht“ werden.



Dr. Catarina Christina Katzer Dr. Catarina Christina Katzer
Tatort Internet – Herausforderung für Politik, Bildung und Erziehung

Sendezeit: So 16.03.2014, 08:05h
Erstausstrahlung: So 13.11.2011


Wie hat sich durch Google und Co. unser Umgang mit Informationen verändert? Das Internet hat viele Aspekte unseres täglichen Lebens beeinflusst: Wie wir Kontakte pflegen, ein- und verkaufen, kommunizieren und vieles mehr. Am stärksten aber hat sich unser Verhalten bei der Informationssuche verändert. Eine unerschöpfliche Menge an Daten aller Art ist online verfügbar. Nahezu alle jungen Menschen in Deutschland surfen täglich, loggen sich in Soziale Netzwerke ein und veröffentlichen zumeist auch eigene persönliche Informationen. Dabei ist das Internet leider auch ein idealer neuer Tatort für aggressives Verhalten, Psychoterror, politische Agitation und Straftaten wie Betrug, Erpressung, Diebstahl, sexuelle Gewalt und vieles mehr. Auch die Situation der Opfer ist eine andere: Ihre Viktimisierung ist öffentlich und kann nicht „gelöscht“ werden.



Prof. Dr. Joseph Weizenbaum Prof. Dr. Joseph Weizenbaum
Wir suchen nach Erkenntnis und ertrinken in Information

Sendezeit: So 23.03.2014, 07:45h
Erstausstrahlung: So 06.05.2001


Als vor 75 Jahren Walter Lippmann über das 'sprechende Bild' räsonierte, ahnte niemand, welche Dimensionen das aufkommende Medienzeitalter annehmen würde. Inzwischen hat der Computer flächendeckend Einzug gehalten und wir feiern die Chancen der neuen Multimedia-Techniken. Noch nie wurden Menschen mit einer solchen Informationsfülle überhäuft wie heute. Welche gravierenden gesellschaftlichen Konsequenzen diese Entwicklung haben wird, ist dabei noch unklar. Wie viel visuelle Stimulation verträgt der Mensch? Wie viel Information kann er verarbeiten? Joseph Weizenbaum warnt davor, Information mit Wissen oder gar Erkenntnis zu verwechseln. In den neuen Kommunikationstechnologien sieht er eine Bedrohung für die soziale Kultur der Menschen.



Prof. Dr. Hans Burkhardt Prof. Dr. Hans Burkhardt
Was ist „Information“? – von Claude Shannon bis heute

Sendezeit: So 30.03.2014, 07:45h
Erstausstrahlung: So 30.10.2011


Die Erfolgsgeschichte der modernen Informationstechnologie begann 1948 mit dem Aufsatz "A Mathematical Theory of Communication" des amerikanischen Mathematikers Claude Shannon. Er definierte Information als physikalische Größe, messbar in der Einheit "Bit". Seine Vorgaben ermöglichten es, den Aufwand für die technische Übertragung von Information exakt zu berechnen. In diesem Vortrag erläutert Hans Burkhardt, welche Denkleistungen die Grundlage bilden für unseren mit Handys, Digitalkameras, CD‘s und Internet gefüllten Alltag. Er zeigt, wie sich die junge Wissenschaft Informatik und ihr Kerngebiet - die Information - entwickelt haben und dass ein neuer Paradigmenwechsel ansteht, der mit web 2.0 und web 3.0 unsere Welt wiederum gründlich verändern könnte.