Suche nach Sendungen

Bitte geben Sie Ihre(n) Suchbegriff(e) ein!

Liste aller Vorträge seit 1987 als PDF

Referenten alphabetisch

April 2014

Prof. Dr. Holger Lyre Prof. Dr. Holger Lyre
Der Begriff der Information. Was er leistet und was er nicht leistet

Sendezeit: So 06.04.2014, 07:45h


Sowohl in den Naturwissenschaften als auch in den Sprach- und Bedeutungstheorien spielt der Informationsbegriff eine zentrale Rolle. Für seine Verwendung in den Naturwissenschaften zeigt sich aber, dass er sehr häufig auf andere Begriffe wie Struktur, Wahrscheinlichkeit oder Komplexität reduziert werden kann. Demgegenüber führen Fragen nach Bedeutung und Semantik typischerweise über die enge Informationstheorie hinaus. Holger Lyre verortet Information in seiner philosophisch-naturwissenschaftlichen Einführung in die Informationstheorie als eigene empirische Größe mit relativem Gehalt in den jeweiligen Wissenschaften.



Prof. Dr. Jens Reich Prof. Dr. Jens Reich
„Gläserne Genome?“ Bio-Informationen und die Grundlage allen Lebens

Sendezeit: So 13.04.2014, 07:45h


In den Biowissenschaften hat sich in den vergangenen drei Jahrzehnten ein grundlegender Perspektivwechsel vollzogen. Zuvor wurden lebende Systeme als selbstorganisierte, teils selbst-, teils außengesteuerte materielle Prozesse verstanden. Als Elementareinheit galt die durch Membranen geklammerte Zelle. Leitdisziplinen waren Biophysik und Biochemie. Diese sind heute Hilfstechniken für die neuen Leitdisziplinen: Genomik und Epigenomik. Basiselemente sind Moleküle, die zu informationsgeleiteter Wechselwirkung fähig sind. Die Gesamtheit dieser Vorgänge lässt sich analog zu einer Informationsverarbeitung in Textform abbilden. In riesigen Datenbanken können Wissenschaftler heute den Informationsstand und die Informationsverarbeitung lebender Systeme vergleichen und analysieren. Der Informationsaspekt ist mit der Genomik zum Leitfaden der Biologie des 21. Jahrhunderts geworden.



Dr. Ulrich Warnke Dr. Ulrich Warnke
Information und Energie – Die Grundbausteine des Lebens

Sendezeit: So 27.04.2014, 07:45h
Erstausstrahlung: So 18.12.2011


"Wer sie verstanden hat, der hat sie nicht verstanden" sagte der berühmte Physiker Richard Feynman über die Quantenphysik. Obwohl es ohne sie weder Datenspeicher noch Leuchtstoffröhren gäbe und wir gewissermaßen von Quantenphysik umgeben sind, bleibt uns die Quantenwelt verborgen. Die Quantentheorie ist mit "dem gesunden Menschenverstand" nicht zu erfassen und daher dem Laien nur schwer zugänglich. Ein kritischer Umgang mit den verschiedenen Behauptungen, die, jenseits der Wissenschaft, immer wieder über Quantentheorie, Quantenphilosophie und Quantenheilung aufgestellt werden, ist daher notwendig. In diesem Vortrag erläutert Ulrich Warnke seine Theorie von Information als codierter Energie. Subjektives Bewusstsein, so Warnke, beeinflusst die Materie und steuert damit die Bildung der Realität.