Suche nach Sendungen

Bitte geben Sie Ihre(n) Suchbegriff(e) ein!

Liste aller Vorträge seit 1987 als PDF

Referenten alphabetisch

Januar 2016

 Ariadne von Schirach Ariadne von Schirach
Du sollst nicht funktionieren. Für eine neue Lebenskunst

Sendezeit: So 10.01.2016, 07:30h


Wir wollen attraktiv und jugendlich, gesund, beliebt, erfolgreich und selbstverständlich glücklich sein. Und wir glauben, wenn wir nur hart genug an uns arbeiten und immer alles richtig machen, dann kann uns das auch gelingen. Dabei unterwerfen wir uns auch in unserer persönlichen Lebensgestaltung den Werten des Marktes, der alles auf seine Verwertbarkeit hin untersucht und alles, womit er in Berührung kommt, in ein Geschäft verwandelt. Wir sind Unternehmen und Produkt zugleich, immer bemüht um Selbstoptimierung. Aber: Die Welt ist wie sie ist und hat doch den Wert, den wir ihr geben. Es ist Zeit, meint Ariadne von Schirach, für neue Perspektiven und Geschichten, die uns ermuntern, das Leben zu gestalten, anstatt es immer weiter auszubeuten.



Dr. Werner Bartens Dr. Werner Bartens
Schluss mit den falschen Vorschriften. Wichtig ist, was uns berührt

Sendezeit: So 17.01.2016, 07:30h


Lebe ich gesund? Trinke ich zu viel Bier? Esse ich genug Obst? Treibe ich genug Sport? Wie ist mein persönlicher Wasserverbrauch? Ständig kommen uns „Experten“ mit guten Ratschlägen und Vorschriften, wie wir unser Leben führen sollten. Eine Studie nach der anderen, ein Ratgeber jagt den Nächsten. „Es reicht!“ meint Werner Bartens und empfiehlt uns, uns endlich wieder auf die eigenen Instinkte und Gefühle zu verlassen und das zu tun, was unser Inneres und unsere Erfahrung uns sagen.



Dr. Gregor Eisenhauer Dr. Gregor Eisenhauer
Schreiben Sie Ihren Nachruf, bevor es andere tun. In fünf Schritten zur Unsterblichkeit

Sendezeit: So 24.01.2016, 07:30h


Lassen Sie sich nicht entmündigen! Je stärker die Dressur in unserer Gesellschaft, desto größer die Zahl der Ratgeber, die uns suggerieren, wir könnten unser Denken, Tun und Fühlen befreien. Bewusstseinsindustrie und Konsumgüterproduzenten arbeiten Hand in Hand. Individualität wird wie eine Konfektionsware gehandelt. Im Discounter der designten Persönlichkeitsstrukturen werden wir stündlich aufgefordert zuzugreifen: „be happy, be free, be divergent …“ Finger weg! Die letzte Freiheit, die uns bleibt ist: unserem Leben einen Sinn zu geben, der nicht in den Warenbüchern vorgezeichnet ist. Wie das gehen kann? Schreiben Sie ihren Nachruf zu Lebzeiten. Hierzu eine Anleitung von Gregor Eisenhauer - in fünf einfachen Schritten zur Unsterblichkeit.



 Bas Kast Bas Kast
Plötzlich macht es klick! Wie kommen wir auf gute Ideen?

Sendezeit: So 31.01.2016, 07:30h


Warum sind manche Menschen einfallsreicher als andere? Ist Kreativität eine besondere Gabe? Wie können wir unsere kreativen Kräfte im Alltag fördern? In den vergangenen Jahren haben Kognitions- und Hirnforscher den schöpferischen Prozess genauer unter die Lupe genommen. Ihre Erkenntnisse haben zu einem neuen Verständnis davon geführt, wie sich Kreativität entfaltet, wie gute Ideen in unseren Köpfen entstehen. In diesem Vortag führt Bas Kast anschaulich und unterhaltsam an die neueren Ergebnisse der Kreativitätsforschung heran.