Weiterführende Informationen zur Sendung

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Webbrowser, zum Beispiel Mozilla Firefox.




Was ist „Europäisch“? Eine wahre Geschichte


Prof. Dr. Adolf Muschg
Sendezeit: So. 29.01.2012, 8.00h
Erstausstrahlung: So. 10.09.2006

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

„Lassen Sie mich mit einem Geständnis beginnen. Ich hatte bereits einen fertigen Vortrag über Europa – ehrlicherweise muss ich sogar sagen: zwei, über europäische Identität in der Tasche, da sprach mich auf der Fahrt hierher mein Gegenüber im Abteil an ... Darf ich fragen, woran Sie arbeiten? Ich stieg wie aus tiefen Brunnen empor und muss ihn verständnislos angestarrt haben. Entschuldigen Sie mein Interesse, aber Sie schreiben immer noch von Hand und korrigieren, wie mir scheint, viel, aber mühsam: mit dem PC hätten Sie es leichter. – Ich muss sehen, was ich gestrichen habe, erwiderte ich. – Interessant, erwiderte er, das ist nicht mehr eben häufig. Arbeiten Sie an einem Vortrag über Europa? ...“

Adolf Muschg gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.

Zur Person

Adolf Muschg, geb. 1934 in Zollikon, Kanton Zürich

Dichter, Schriftsteller und Literaturwissenschaftler

Studium der Germanistik, Anglistik und Philosophie in Zürich und Cambridge

1959–1962

Lehrer für Deutsch an der Kantonalen Oberrealschule

1963–1970

Hochschuldozent an deutschen, schweizerischen, japanischen und amerikanischen Universitäten

1970–1999

Professor für Deutsche Sprache und Literatur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich

1979/80

Frankfurter Poetikvorlesungen unter dem Titel „Literatur als Therapie“

1987/88

Fellow des Wissenschaftskollegs in Berlin

1997

erster Leiter des Collegium Helveticum

Ausgewählte Veröffentlichungen