Weiterführende Informationen zur Sendung

Player wird geladen...




Die Pferde des Expressionismus.
Triumph und Tod einer Metapher

Prof. Dr. Ernst Osterkamp
Sendezeit: So. 05.02.2012, 8.00h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Dieser Vortrag will die Geschichte des deutschen Expressionismus am Beispiel einer seiner zentralen Metaphern erzählen. Für die antibürgerliche künstlerische Avantgarde, die sich um 1910 in den Bildenden Künsten und in der Poesie konstituierte und für die sich rasch der Begriff Expressionismus durchsetzte, bildete das Pferd die Aufbruchsmetapher schlechthin. Dies zeigen die Bilder von Franz Marc ebenso wie als die Gedichte von Ernst Stadler, Georg Heym und August Stramm. Noch 1914 erschien in der Reihe „Der jüngste Tag“ des Kurt Wolff Verlags Paul Boldts berühmter Gedichtband „Junge Pferde! Junge Pferde!“ Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs aber änderte die Metapher auf fundamentale Weise ihre Bedeutung. Nachdem sich die militärische Untauglichkeit der Kavallerie unter den Bedingungen moderner Kriegsführung gezeigt hatte, wurde das tote Pferd zum Sinnbild für die geschundene Kreatur. Am Ende des expressionistischen Jahrzehnts, als sich der Hunger einer vom Krieg erschöpften Bevölkerung auch auf die Pferdekadaver richtete, lädt sich die Metapher mit einem politischen Gehalt auf.

Zur Person

Ernst Osterkamp, geb. 1950 in Tecklenburg

Studium der Germanistik, Sozialwissenschaften und Philosophie in Münster

1977

Promotion an der Universität Münster

ab 1979

wissenschaftlicher Assistent am Institut für Germanistik der Universität Regensburg

1988

Habilitation im Fach Deutsche Philologie

1992

Gastprofessor an der Universität Würzburg

seit 1992

Professor für Neuere deutsche Literatur am Fachbereich Germanistik der Humboldt-Universität zu Berlin

1996-1998

Dekan der Philosophischen Fakultät II

seit 2003

Ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

seit 2006

Ordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

seit 2008

Sprecher des Fachkollegiums Literaturwissenschaft der DFG

Ausgewählte Veröffentlichungen