Weiterführende Informationen zur Sendung

Player wird geladen...




Die Werte, die Kultur und das Geld


Prof. Dr. Hermann Lübbe
Sendezeit: So. 28.10.2012, 8.00h
Erstausstrahlung: So. 06.03.2011

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Das Beste, was sich über die Konsequenzen der Finanzmarktkatastrophe sagen ließe, könnte lauten: Wir sind kraft dieser Katastrophe in eine Epoche geldtheoretischer und finanzmarktpolitischer Aufklärung eingetreten, die die Interaktion aller Beteiligten tiefreichend verändern wird. Der Banken wie ihrer Kunden, der Unternehmer wie der Sparer und sonstigen Kleinanleger, der Bonitätsklassifizierungsexperten wie der Investoren und vor allem auch der Staatshaushaltsverantwortlichen, Regierungen und Parteien.

Zur Person

Hermann Lübbe, geboren 1926 in Aurich/Ostfriesland

Studium der Philosophie und Sozialwissenschaften

1951

Promotion an der Universität Freiburg

1956

Habilitation an der Universität Erlangen

1956-1963

Dozent und Professor an den Universitäten Erlangen, Hamburg, Köln und Münster

1963-1969

ordentlicher Professor für Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum

1966-1969

Staatssekretär im Kultusministerium von Nordrhein-Westfalen

1969-1973

ordentlicher Professor für Sozialphilosophie an der Universität Bielefeld

1971-1991

ordentlicher Professor für Philosophie und Politische Theorie an der Universität Zürich

1975-1978

Präsident der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie in Deutschland

Seit 1991

Honorarprofessor für Philosophie und Politische Theorie an der Universität Zürich

Er ist Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Gesellschaften und Akademien des In- und Auslands und wurde mit zahlreichen Auszeichnungen und Preisen geehrt

Ausgewählte Veröffentlichungen