Weiterführende Informationen zur Sendung
Zwei Vorträge in einer Sendung

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Webbrowser, zum Beispiel Mozilla Firefox.


1. Zerstört das Web 2.0 unsere Werte?

Andrew Keen

2. Whistleblower – Chancen für eine neue Demokratie im Netz?
Daniel Domscheit-Berg

Sendung am 16.12.2012 um 8.00 Uhr

Erstausstrahlung: So. 06.11.2011

mp4-Videodownload (Zweikanalton)





In weniger als zwei Jahrzehnten hat das World Wide Web unsere Welt radikal verändert:
E-Mail, Google, Social Media, Online-Shopping, Online-Banking - ein Leben ohne Internet ist heute kaum mehr vorstellbar. In Sekundenschnelle erhalten wir Informationen oder erreichen Menschen überall auf dem Globus. Unsere vernetzte Welt macht uns manches einfacher, aber gleichzeitig beeinflusst sie unsere Alltagsroutinen, unser Leben und Denken tiefgreifend. Internetgiganten wie Google und Facebook verdienen Milliarden mit den persönlichen Daten ihrer Nutzer.
In dieser Sendung gehen Andrew Keen und Daniel Domscheit-Berg der Frage nach, ob wir durch radikale Transparenz und die Möglichkeiten des Web 2.0 tatsächlich verlässliche Informationen und damit die Basis für vernünftige Entscheidungen erhalten.

Andrew Keen





Zerstört das Web 2.0 unsere Werte?

Andrew Keen
Sendezeit: So. 16.12.2012, 8.00h

Zur Person

Andrew Keen, geboren 1960, studierte Geschichte an der Universität London. Es folgte ein Studium der Politikwissenschaft an der Universität Sarajevo und an der University of California, Berkeley. Danach lehrte er an der US-amerikanischen Tufts University, an der Northeastern University (Boston) und an der University of Massachusetts. 1995 gründete er im Silicon Valley das Internet-Unternehmen audiocafe.com., das er zu einer der meistbesuchten Webseiten der späten 90er Jahre machte. Inzwischen gehört er zu den schärfsten Kritikern der neuen Internet-Kultur. Seine Beiträge erscheinen u.a. in The Wall Street Journal, The London Guardian, Forbes, The Los Angeles Times und The Weekly Standard.

Buchhinweis

Daniel Domscheit-Berg




Whistleblower – Chancen für eine neue Demokratie im Netz?

Daniel Domscheit-Berg
Sendezeit: So. 16.12.2012, 8.00h

Zur Person

Daniel Domscheit-Berg, geboren 1978, studierte Angewandte Informatik an der Berufsakademie Mannheim und schloss sein Studium 2005 ab. Danach arbeitete er bis Januar 2009 bei Electronic Data Systems, als Netzwerkingenieur. Sein beruflicher Schwerpunkt lag auf IT-Sicherheit und WLAN-Technologie. Unter seinem Pseudonym Daniel „Schmitt“ war er der deutsche Sprecher der Enthüllungsplattform WikiLeaks. Im September 2010 schied er wegen Meinungsverschiedenheiten mit Julian Assange aus und arbeitet seitdem an der Alternativ-Plattform OpenLeaks.

Buchhinweis