Weiterführende Informationen zur Sendung

Player wird geladen...



Der getriebene Patient –
Irrwege der Medizin und des modernen Lifestyles

Dr. Gunter Frank
Sendezeit: So. 24.03.2013, 8.00h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Medizin wird von Patienten heute zweigeteilt wahrgenommen. Hier die nur reparierende Schulmedizin, dort die ganzheitliche alternative Medizin. Dabei fällt auf, dass die psychovegetativen Beschwerden insgesamt in der ärztlichen Sprechstunde deutlich zunehmen, und dass keine der beiden Richtungen dafür Antworten kennt.
Der Schlüssel, so Gunter Frank, ist vielmehr in einem richtigen Umgang mit Stress zu suchen. Unser Lebensstil strapaziert das vegetative Alarmsystem und blockiert den Selbstzugang zu den tieferen emotionalen Zentren des Gehirns. Dies wird von vielen Menschen als getriebenes, fremdgesteuertes Lebensgefühl wahrgenommen. Die Angstszenarien eines risikozentrierten Verständnisses von gesundem Leben verstärken diesen Prozess. Dabei werden wissenschaftliche Daten mit dem Ziel missbraucht, den Kundenstamm für medizinische Angebote zu vergrößern. Gunter Frank fordert einen redlichen Umgang mit Normwerten, Richtlinien und Studien, damit moderne Patienten nicht mit Angst und Katastrophenszenarien manipuliert und beunruhigt werden.

Zur Person

Gunther Frank, geb. 1963 in Buchen, Odenwald

1984-1991

Studium der Humanmedizin an der Universität Heidelberg und an der Northwestern University Chicago

1988-1991

wissenschaftliche Tätigkeit an der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg

1991-1997

Assistenzarzt in den Fachbereichen Chirurgie, Innere Medizin, Notfallmedizin, Naturheilverfahren, Schmerztherapie

1992

Promotion an der chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg

1997

Facharzt für Allgemeinmedizin

Seit 1997

selbstständig in eigener allgemeinmedizinischer, naturheilkundlicher Praxis in Heidelberg

Seit 1998

Referent und Projektleiter an der Business School St. Gallen

2000-2007

Im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für klassische Naturheilkunde e.V.

Seit 2001

Im Vorstand des Europäischen Instituts für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften e.V.

Seit 2004

Leiter des Heidelberger Präventions- und Gesundheitsnetzes

Ausgewählte Veröffentlichungen