Weiterführende Informationen zur Sendung

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Webbrowser, zum Beispiel Mozilla Firefox.



Kirchenenttäuschungen.
Ein Plädoyer für Freiheit, Solidarität und den offenen Himmel

Prof. Dr. Paul M. Zulehner
Sendezeit: So. 09.06.2013, 8.00h
Erstausstrahlung: So. 04.07.1999

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

"Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will Euch erquicken!" so zitiert das Matthäus-Evangelium Jesus Christus.
Mühselig und beladen sind auch heute viele Menschen. Sie kommen aber nicht zur Kirche, im Gegenteil, sie rennen davon. Denn die Katholische Kirche gilt vielen als autoritär, frauenfeindlich und veraltet. Hier ist Ent-Täuschung notwendig, meint der Wiener Theologe und Kirchensoziologe Professor Dr. Paul M. Zulehner.
„Kirchenenttäuschungen“ ist auch der Titel eines seiner Bücher.

Zur Person

Paul M. Zulehner, geb. 1939 in Wien

Studien der Philosophie (Dr. phil 1961), der katholischen Theologie (Dr. theol. 1965) und der Religionssoziologie in Innsbruck, Wien, Konstanz und München. Schüler von
Johannes Schasching und Karl Rahner. Kunschak-, Renner-, Innitzerpreis

Priesterweihe 1964 (Erzdiözese Wien). Kaplan und Subregens im Wiener Priesterseminar

Alexander-von-Humboldt-Stipendium: Studien bei Thomas Luckmann (Konstanz) und Karl Rahner (München). Habilitierung für Pastoraltheologie und Pastoralsoziologie in Würzburg (Rolf Zerfaß, 1973)

Lehrtätigkeit in Bamberg, Passau (1974-1984), Bonn, Salzburg und seit 1984 bis 2008 auf dem weltältesten (gegründet 1774) Lehrstuhl für Pastoraltheologie in Wien

1985-2000 Theologischer Berater des jeweiligen Vorsitzenden des Rates der Konferenz der Europäischen Bischofskonferenzen. 1987-1999 Beiratsmitglied in der Österreichischen Forschungsgemeinschaft. Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Ausgewählte Veröffentlichungen