Weiterführende Informationen zur Sendung

Player wird geladen...




„Gläserne Genome?“
Bio-Informationen und die Grundlage allen Lebens



Prof. Dr. Jens Reich
Sendezeit: So. 13.04.2014, 7.45h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

In den Biowissenschaften hat sich in den vergangenen drei Jahrzehnten ein grundlegender Perspektivwechsel vollzogen. Zuvor wurden lebende Systeme als selbstorganisierte, teils selbst-, teils außengesteuerte materielle Prozesse verstanden. Als Elementareinheit galt die durch Membranen geklammerte Zelle. Leitdisziplinen waren Biophysik und Biochemie. Diese sind heute Hilfstechniken für die neuen Leitdisziplinen: Genomik und Epigenomik. Basiselemente sind Moleküle, die zu informationsgeleiteter Wechselwirkung fähig sind.
Die Gesamtheit dieser Vorgänge lässt sich analog zu einer Informationsverarbeitung in Textform abbilden. In riesigen Datenbanken können Wissenschaftler heute den Informationsstand und die Informationsverarbeitung lebender Systeme vergleichen und analysieren. Der Informationsaspekt ist mit der Genomik zum Leitfaden der Biologie des 21. Jahrhunderts geworden.

Zur Person

Jens Reich, geb. 1939

1956-1964

Studium der Medizin an der Humboldt Universität Berlin

1962-1964

klinischer Assistenzarzt und Landarzt

1964

Promotion

1964-1968

Studium der Biochemie an der Universität Jena

Seit 1968

in der Abteilung Biomathematik des Zentralinstituts für Molekularbiologie, Berlin-Buch

1976

Habilitation

1980

Professor für Biomathematik

1983

Abberufung als Abteilungsleiter wegen regimekritischer politischer Tätigkeit.

Seit 1984

aktiv in der Bürgerrechtsbewegung der DDR

1989

Mitbegründer des  „Neuen Forums“

März 1990

bis zur deutschen Vereinigung Abgeordneter und Fraktionssprecher in der frei gewählten, letzten Volkskammer der DDR

1991-1992

Gastprofessur DKFZ Heidelberg sowie Harvard Universität Cambridge

Seit 1992

Leitung der Abteilung für Bioinformatik am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin-Buch

1994

parteiunabhängiger Kandidat für die Bundesprädisentschaft

1998-2004

ordentlicher Professor an der Humboldt-Universität Berlin

2001-2012

Mitglied des Nationalen Ethikrates der Bundesrepublik Deutschland

 

Er leitet als Professor emeritus die Arbeitsgruppe Bioinformatik am Max Delbrück-Centrum, Berlin

Ausgewählte Veröffentlichungen