Weiterführende Informationen zur Sendung

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Webbrowser, zum Beispiel Mozilla Firefox.



Vergängliche Gefühle

Prof. Dr. Ute Frevert
Sendezeit: So. 12.10.2014, 7.30h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Gefühle sind flüchtig und instabil, sie haben eine zeitliche Struktur und dauern gemeinhin nicht ewig. Wut steigt auf, bricht los und ebbt ab. Gleiches gilt für Freude, Angst, Trauer.
Gefühle sind aber nicht nur per se vergänglich, sie sind es auch in der historischen Zeit. Es gibt Gefühle – zum Beispiel Ehre –, die uns fremd geworden sind, die aber unseren Groß- und Urgroßeltern noch vertraut waren. Umgekehrt finden heute Empfindungen großen Anklang – wie Empathie und Mitleid –, um die sich vormoderne Gesellschaften kaum scherten.
Ute Frevert geht in ihrem Vortrag der Frage nach, wie sich solche emotionalen Konjunkturen erklären lassen, und zeigt damit, wie sich Emotionen in der und durch die Geschichte wandeln.

Zur Person

Ute Frevert, geboren 1954 in Schötmar

1971-1977

Studium der Geschichte und Sozialwissenschaft an den Universitäten Münster und Bielefeld und an der London School of Economics and Political Science

1982

Promotion an der Universität Bielefeld

1989-1990

Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin

1991-1992

Professorin für Neuere Geschichte an der Freien Universität Berlin

1992-1997

Professorin für Neuere Geschichte an der Universität Konstanz

1997-2003

Professorin für Allgemeine Geschichte an die Universität Bielefeld

2003-2007

Professorin für Deutsche Geschichte an der Yale University

Seit 2008

Direktorin des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin

Ausgewählte Veröffentlichungen