Weiterführende Informationen zur Sendung

Player wird geladen...




Ach Europa!
Der lange Weg zur Bewältigung der Eurokrise

Prof. Dr. Lars P. Feld
Sendezeit: So. 13.09.2015, 7.30h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Die Stabilisierung des Euro erscheint als unendliche Geschichte, besonders nachdem mit der Griechenland-Krise neue Unsicherheiten und Gefahren aufgetaucht sind. Die Krise wird zum Dauerzustand und euroskeptische Stimmen gewinnen an Zustimmung, nicht nur in Deutschland. Das Verhältnis zwischen den europäischen Staaten, zwischen ihren Regierungen und ihren Bevölkerungen leidet. Gleichwohl sind rein politisch motivierte Bekenntnisse zur gemeinsamen Währung gefährlich. Die jüngsten Entwicklungen machen vielmehr deutlich, dass die Fähigkeit und die Bereitschaft der europäischen Staaten, Fehlentwicklungen mit frischem Geld kurzfristig zu kaschieren, immer mehr an ihre Grenzen stoßen. Viele Menschen fragen sich vor diesem Hintergrund: Gibt es grundsätzliche Entscheidungen, die getroffen werden könnten, um die Dauerkrise wirksam zu beenden?
In diesem Vortrag wird diskutiert, ob sich die ökonomischen Rahmenbedingungen, die Strukturen der Europäischen Währungsunion verändern müssten, um den Euro zu stabilisieren und langfristig erfolgreich und stabil zu halten.

Zur Person

Lars P. Feld, geboren 1966 in Saarbrücken

1993

Diplom für Volkswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes

1993-1995

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Finanzwissenschaft der Universität des Saarlandes, Saarbrücken

1995-1997

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Schweizerischen Institut für Außenwirtschaft, Struktur- und Regionalforschung, Universität St. Gallen

1999

Promotion an der Universität St. Gallen

1999-2002

Nachwuchsdozent für Volkswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen

2002-2005 und 2010

Gastprofessor an der Faculté des sciences économiques der Université de Rennes

Seit 2002

Privatdozent für Volkswirtschaftslehre an der Universität St.Gallen

2002-2006

Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Marburg

2006-2010

Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg
Forschungsprofessor am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim

Seit 2007

Ständiger Gastprofessor am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim

Seit 2008

Mitglied im Kronberger Kreis, Wissenschaftlicher Beirat der Stiftung Marktwirtschaft in Berlin

Seit 2010

Direktor des Walter Eucken Instituts und Professor für Wirtschaftspolitik, Universität Freiburg

Seit 2011

Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

Seit 2013

Mitglied im Unabhängigen Beirat des Stabilitätsrats

2014-2015

Mitglied der Expertenkommission „Stärkung von Investitionen in Deutschland“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie („Fratzscher-Kommission“).

Ausgewählte Veröffentlichungen