Weiterführende Informationen zur Sendung

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Webbrowser, zum Beispiel Mozilla Firefox.




Staatsanleihenkäufe und Co.
Die EZB außerhalb ihrer Kompetenzen?

PD Dr. Alexander Thiele
Sendezeit: So. 27.09.2015, 7.30h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Was machen eigentlich Zentralbanken? Noch vor wenigen Jahren hätten allenfalls Spezialisten diese Frage beantworten können. Seit dem Ausbruch der Eurokrise ist das anders. Begriffe wie Offenmarktgeschäfte, Anleihekäufe, Geldmengenausweitung oder Quantitative Easing sind heute praktisch jedem Zeitungsleser ein Begriff. Aber durfte und darf die EZB eigentlich in dieser Form handeln? Hat sie nicht zumindest durch einige dieser Maßnahmen ihr Mandat verletzt und verbotene Staatsfinanzierung betrieben? Ihre Aufgabe ist es doch allein, für Preisstabilität zu sorgen. Und zuletzt: Warum spielt das Recht in der gesamten Diskussion überhaupt so eine prominente Rolle? Diesen und weiteren Fragen geht PD Dr. Alexander Thiele in seinem Vortrag nach.

Zur Person

Alexander Thiele, geboren 1979 in Uelzen

1999-2004

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen

2004-2006

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeine Staatslehre
in Göttingen

2006

Promotion mit einer europarechtlichen Arbeit

2006-2008

Referendariat und Zweites Staatsexamen in Hamburg und Brüssel

2009-2013

Akademischer Rat am Institut für Allgemeine Staatslehre in Göttingen

2013

Habilitation mit einer Arbeit zur Finanzaufsicht

2013-2015

Lehrstuhlvertretungen in Bochum und Jena

Ausgewählte Veröffentlichungen