Weiterführende Informationen zur Sendung

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Webbrowser, zum Beispiel Mozilla Firefox.




Hört beim Geld die Liebe auf und verdirbt es den Charakter?
Zur Psychodynamik des Geldes

Prof. Dr. Rolf Haubl
Sendezeit: So. 06.12.2015, 7.30h
Erstausstrahlung: So. 03.10.1999

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Fest steht, dass Konsum in unserer Gesellschaft einen enormen Stellenwert hat. Geld zu besitzen, konsumieren zu können, gilt weithin als Maßstab für Lebensqualität und oft genug als einzig erstrebenswertes Ziel. Dabei haben viele Menschen Schwierigkeiten im täglichen Umgang mit dem lieben Geld ...

Zur Person

Rolf Haubl, geboren 1951

1971-1981

Studium der Germanistik mit Schwerpunkt Sprachwissenschaften und der Psychologie

1978

Diplom im Fach Psychologie

1981

Promotion im Fach Germanistik

1981-2003

wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg: Profilierung des Studiengangs Sozioökonomie

1983-1992

Lehranalyse

1991

Habilitation im Fach Psychologie

1992

Gruppen(lehr)analytiker

1992

Privatdozent für Psychologie

1997

Außerplanmäßiger Professor für Psychologie

2001

Supervisior und Organisationsberater (DGSv)

2003-2014

Professor für Soziologie und psychoanalytische Sozialpsychologie am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Frankfurt

Seit 2003

Direktor des Sigmund-Freud-Instituts in Frankfurt am Main

Seit 2014

Professor im vorgezogenen Ruhestand

Ausgewählte Veröffentlichungen