Weiterführende Informationen zur Sendung

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Webbrowser, zum Beispiel Mozilla Firefox.




Sport ist … fairplay – oder auch nicht



Ulrike Spitz
Sendezeit: So. 12.06.2016, 7.30h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Fairplay ist einer der Grundwerte des Sports und eine Voraussetzung für die herausragende Rolle, die er in der Gesellschaft innehat. Fairplay geht über die bloße Einhaltung der Regeln hinaus; es beinhaltet Chancengleichheit, Toleranz, den respektvollen Umgang mit dem Gegner sowie mit Sieg und Niederlage. Politiker und Sportfunktionäre werden nicht müde, den Wert des Fairplays für den Sport öffentlich zu propagieren. Aber wie sieht es in der Realität aus? Wird das hoch gelobte Fairplay auch gelebt – von Sportlern, aber auch von jenen, die gerne und oft darüber reden? Wir lesen in den Sportteilen der Zeitungen nicht nur über die schönen Seiten des Sports, sondern auch über Doping, Spielmanipulation, Gewalt oder Missbrauch von Schutzbefohlenen – wo bleibt da das Fairplay? Und was kann man tun, damit Fairplay nicht nur gepredigt, sondern auf und neben dem Platz auch umgesetzt wird?

Zur Person

Ulrike Spitz, geboren 16.1.1956 in Donaueschingen

1980–1981

Volontariat bei der Badischen Zeitung in Freiburg

1981–1993

Sportredakteurin bei der Badischen Zeitung

1993–2002

Sportredakteurin bei der Frankfurter Rundschau

2003–2007

Sportchefin der Frankfurter Rundschau

2007–2010

Leiterin Kommunikation und Prävention sowie Stv. Geschäftsführerin der Nationalen Anti Doping Agentur Deutschland in Bonn

2010–2012

Leiterin Kommunikation beim Generationen Netzwerk für Deutschland e.V.

2012–2015

Freiberufliche Journalistin und Kommunikationsberaterin

Seit Sept. 2015

Pressesprecherin des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)

Sonstiges:

 

1974-1977

Frühere Leistungssportlerin, Mitglied der deutschen Skilanglauf-Nationalmannschaft

2010-2015

Ehrenamtliche Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Sport von Transparency International Deutschland e.V.

Ausgewählte Veröffentlichungen