Weiterführende Informationen zur Sendung

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Webbrowser, zum Beispiel Mozilla Firefox.




Reformationsjubiläum 2017
Eine Herausforderung für die Ökumene?

Dr. Christiane Kohler-Weiß
Sendezeit: So. 30.10.2016, 7.30h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Die Reformation, deren Beginn vor 500 Jahren im kommenden Jahr gefeiert wird, war ein vielschichtiges und kulturprägendes Geschehen. Ihr Ursprung lag im Interesse am Evangelium von Jesus Christus, so wie es das Wort „evangelisch“ ausdrückt. Damit war anfänglich keine konfessionelle Abgrenzung, sondern eine inhaltliche Konzentration gemeint. Dennoch waren die Jahrhundertfeiern zum Reformationstag in der Vergangenheit von konfessioneller Polemik geprägt. Das große Jubiläum 2017 soll nun aber im ökumenischen Geist als „Christusfest“ begangen werden.
Christiane Kohler-Weiß zeigt auf, dass im Zeitalter von Globalisierung und Säkularisierung nur ein ökumenisch ausgerichtetes Jubiläum überzeugen kann. In ihrem Vortrag entfaltet sie zehn Gründe zum gemeinsamen Feiern.

Zur Person

Christiane Kohler-Weiß, geboren 1963 in Freudenstadt

1982-1984

Lehramtsstudium an der Universität Heidelberg (Deutsch/Ev. Theologie)

1984-1989

Doppelstudium (Lehramt und Kirchliche Abschlußprüfung) an den Universitäten Wien, Kiel, Tübingen und Straßburg

1989

Wissenschaftliche Prüfung für das Lehramt an Gymnasien

1991

1. Evangelisch-theologische Dienstprüfung und Arbeit als Redaktionsassistentin beim Verlag J.C.B.Mohr in Tübingen

1992-1995

Mitglied im Graduiertenkolleg „Ethik in den Wissenschaften“ an der Universität Tübingen

1995-1998

Vikariat in Eckenweiler-Ergenzingen

1998

2. Evangelisch-theologische Dienstprüfung

1998

Ordination zur Pfarrerin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

2002

Promotion

2002-2003

Beurlaubung zur Übernahme einer Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Tübingen (Lehrstuhl Prof. Jüngel)

2003-2014

Pfarrerin in Meckenbeuren (in Stellenteilung mit Gunter Weiß, seit 2008: Geschäftsführung)

Seit 2004

Mitglied in der Kammer für Öffentliche Verantwortung der EKD

Seit 2014

Beauftragte für das Reformationsjubiläum in Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Ausgewählte Veröffentlichungen