Weiterführende Informationen zur Sendung

Player wird geladen...




Digitalisierung
Eine kulturelle Revolution

Prof. Dr. Peter Weibel
Sendezeit: So. 22.01.2017, 7.30h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Ob es uns gefällt oder nicht: Die Digitalisierung bestimmt unseren Alltag. Weder unsere Arbeitswelt noch unser Privatleben sind heute ohne digitale Technologien vorstellbar. Kommunikation und Konsum werden immer schneller und bequemer, das „Internet der Dinge“ revolutioniert Produktion und Logistik. Seit mehr als 50 Jahren gilt das Moore´sche Gesetz, nach dem sich alle zwei Jahre die digitalen Speicher- und Verarbeitungskapazitäten, Prozessorgeschwindigkeiten und Übertragungsraten verdoppeln. Und ein Ende scheint nicht in Sicht.
Peter Weibel blickt zurück und beschreibt in diesem Vortrag, wie der Weg von der analogen Welt in das Zeitalter der Digitalisierung verlaufen ist. Er zeigt, was heute passiert und wohin die Reise führen könnte.

Zur Person

Peter Weibel, geboren 1944 in Odessa, studierte Literatur, Film, Mathematik, Medizin und Philosophie in Wien und Paris

1976-1981

Lektor für "Theorie der Form"

1979-1980

Gastprofessor für "Medienkunst"

1981

Lektor für "Wahrnehmungstheorie"

1981–1984

Gastprofessor für Gestaltungslehre und Bildnerische Erziehung an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien

1982-1985

Professor für Fotografie an der Gesamthochschule Kassel

1984-1989

Associate Professor for Video and Digital Arts, Center for Media Study, State University of New York at Buffalo

1984-1998

Professor für visuelle Mediengestaltung an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien

1986-1995

Künstlerischer Berater

1989-1994

Direktor des Instituts für Neue Medien an der Städelschule in Frankfurt /Main

Seit 1992

Künstlerischer Leiter der Ars Electronica in Linz

1993-1999

Österreichs Kommissär der Biennale von Venedig

1993-1997

Künstlerischer Leiter der Neuen Galerie am Landesmuseum Joanneum in Graz

1997

Erhalt des "Siemens Medienkunstpreis"

1998

Gastprofessor am College of Art and Design, Halifax, Canada

1998

Leiter der Neuen Galerie am Landesmuseum Joanneum

Seit 1999

Direktor des Zentrums für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

Seit 2013

Ordentliches Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Salzburg

Ausgewählte Veröffentlichungen