Weiterführende Informationen zur Sendung

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Webbrowser, zum Beispiel Mozilla Firefox.




Ozeanversauerung

Prof. Dr. Ulf Riebesell
Sendezeit: So. 27.05.2018, 7.30h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Als „das andere Kohlendioxid-Problem“, als „böser kleiner Bruder der globalen Erwärmung“, ist die Ozeanversauerung bekannt geworden – eine chemische Veränderung, die ausgelöst wird, wenn sich Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre im Meerwasser löst. Etwa ein Drittel des menschengemachten CO2 hat der Ozean bereits aufgenommen. Einerseits bremst die CO2-Aufnahme den globalen Klimawandel. Andererseits beeinflusst sie das Leben und die Stoffkreisläufe im Ozean. Die Artenvielfalt im Meer und wichtige Dienstleistungen der marinen Ökosysteme für uns Menschen sind bei fortschreitender Ozeanversauerung bedroht. Um diesen Prozess zu stoppen, müssen die im Pariser Klimaabkommen gesteckten Ziele, die globale Erwärmung auf unter 2°C zu begrenzen und damit auch die Ozeanversauerung in einem moderaten Bereich zu halten, dringend eingehalten werden.

Zur Person

Ulf Riebesell, geboren 1959 in Stade

1981-1985

Ulf Riebesell, geboren 1959 in Stade

1981-1985

Studium der Biologie und Meeresbiologie an der Universität zu Kiel

1985-1988

Studium der Biologischen Ozeanographie an der University of Washington, USA und University of Rhode Island, USA

1988

Master of Science in Biologischer Ozeanographie

1991

Promotion an der Universität Bremen

1991-1992

Nachwuchswissenschaftler am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven

1992-1994

Nachwuchswissenschaftler an der University of California, Santa Barbara, USA

1994-2003

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven

seit 2003

Professor für Marine Biogeochemie an der Universität zu Kiel

seit 2005

Leiter der Forschungseinheit Biologische Ozeanographie am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

2008-2009

Gastprofessor an der University of California, Santa Barbara, USA

Ausgewählte Veröffentlichungen