Weiterführende Informationen zur Sendung

Ihr Webbrowser kann dieses Video nicht abspielen.

Bitte nutzen Sie einen aktuellen Webbrowser, zum Beispiel Mozilla Firefox.




Der Dreißigjährige Krieg
Als Deutschland in Flammen stand

Dr. Christian Pantle
Sendezeit: So. 16.09.2018, 7.30h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Am 23. Mai 1618 stiegen böhmische Adlige die Stufen zum Kanzleisaal der Prager Königsburg empor und stießen zwei Statthalter des Kaisers und deren Sekretär aus dem Fenster – und damit Mitteleuropa in den Abgrund. Denn der Aufstand eskalierte zu einem der schrecklichsten Kriege der Weltgeschichte.
Christian Pantle beschreibt die verhängnisvolle Ereigniskette und den verheerenden Kriegsverlauf in einer von Machtkämpfen und Religionskriegen zerrissenen Welt. Er verknüpft diese Erzählung mit Zeitzeugenberichten und öffnet damit anschaulich den Blick auf das Leben vor 400 Jahren und den Dreißigjährigen Krieg von unten.
Er erzählt vom blutigen Leben der Soldaten auf dem Schlachtfeld und von den Zivilisten in den verwüsteten Dörfern und Städten. Er lässt den Söldner Peter Hagendorf zu Wort kommen, der 23 Kriegsjahre von einem Kampfschauplatz zum nächsten marschierte. Und er schildert die Verzweiflung des Mönchs Maurus Friesenegger über die Zerstörungen rings um das Kloster Andechs.

Zur Person

Dr. Christian Pantle, Diplomphysiker und promovierter Humanbiologe, ist Chefredakteur des Monatsmagazins G/GESCHICHTE. Zuvor leitete er das Ressort Wissen & Technik des FOCUS Magazins. 2017 erschien sein gleichnamiger Bestseller "Der Dreißigjährige Krieg. Als Deutschland in Flammen stand".