Suche nach Sendungen

Bitte geben Sie Ihre(n) Suchbegriff(e) ein!

Liste aller Vorträge seit 1987 als PDF

Referenten alphabetisch

November 2020

Prof. Dr. Peter Berthold Prof. Dr. Peter Berthold
Vogelzug

Sendezeit: So 08.11.2020, 07:30h
Erstausstrahlung: So 13.06.2004


Vogelzug ist eine der faszinierendsten Erscheinungen unserer lebenden Umwelt. Die Routen der Zugvögel umspannen den ganzen Erdball. Erstaunliche physiologische Anpassungen ermöglichen es ihnen, alle als Barrieren wirkenden Gebiete wie Ozeane, Hochgebirge oder Wüsten zu überwinden, oft in Nonstopflügen über Tausende von Kilometern. In den letzten fünfzig Jahren ist es gelungen, die Steuerungs- und Orientierungsmechanismen von Zugvögeln weitgehend zu analysieren. Peter Berthold führt lebendig und anschaulich in dieses spannende Gebiet ein.



 Uwe Schneidewind Uwe Schneidewind
Zukunftskunst. Gelingt uns die Wende zu einer nachhaltigen Entwicklung?

Sendezeit: So 15.11.2020, 07:30h
Erstausstrahlung: So 06.10.2019


Wachstum ist immer noch das politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Credo. Allerdings wird immer unabweisbarer, dass wir damit längst an die ökologischen Grenzen des Planeten stoßen. Inzwischen streiken Schulkinder für eine bessere Klimapolitik und eine bayrische Petition gegen das Insektensterben erhält 1,7 Millionen Unterschriften. Energiewende, Ernährungswende, Mobilitätswende - der Ruf nach mehr Nachhaltigkeit wird immer lauter. Uwe Schneidewind skizziert in diesem Vortrag, wie die Gestaltung einer Zukunft aussehen könnte, die den drängenden Herausforderungen gerecht wird.



Prof. Dr. Gernot Wagner Prof. Dr. Gernot Wagner
Klimaschock. Über die wirtschaftlichen Konsequenzen des Klimawandels

Sendezeit: So 22.11.2020, 07:30h
Erstausstrahlung: So 29.09.2019


Warum unternehmen wir nicht viel mehr, um unseren Planeten vor dem Klimawandel zu schützen? Die Tatsachen, über die wir bereits Bescheid wissen, wie zum Beispiel der steigende Meeresspiegel, sind gefährlich genug. Aber noch viel schlimmer könnte sein, was wir nicht wissen - und auch gar nicht wissen können: etwa was das als kurzfristige Lösung des Klimaproblems angedachte "Geo Engineering", also die künstliche Beeinflussung des Klimas, tatsächlich anrichten könnte. Wollen wir uns dieses Risiko wirklich leisten? Gernot Wagner macht deutlich, dass es nicht um die Wahl zwischen Wirtschaftswachstum oder Klima geht. Es geht darum, unser tägliches Handeln mit dem Klimaschutz in Einklang zu bringen und diesen wie eine persönliche Versicherung zu betrachten: als eine Frage des Risikomanagements in einem globalen, für die gesamte Menschheit existenziellen Ausmaß.



 Jürgen Kaube Jürgen Kaube
Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?

Sendezeit: So 29.11.2020, 07:30h


Non scholae, sed vitae discimus - nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir. Das schrieb bereits der römische Autor Seneca an einen Freund. Aber trifft das für unsere Schulen zu? Der Eindruck, den Schule heute vermittelt, ist der einer Einrichtung, die so sehr mit tatsächlichen oder vermeintlichen Pflichten überhäuft ist, dass der Unterricht oft auch nur pflichtschuldig erteilt wird, anstatt den Verstand der Schüler anzuregen. Die Frage, warum sie das machen, was sie machen, entlockt vielen Schülern nur ein Achselzucken. Für Jürgen Kaube ist die Schule, wie sie jetzt ist, eine Fehlkonstruktion. Sie bringt den Schülern häufig Dinge bei, die sie weder brauchen noch verstehen, und die sie vor allem fast komplett wieder vergessen. Dabei reagiert die Schule viel zu stark auf immer neue Anforderungen, die von außen an sie gestellt werden. Kaube plädiert für eine Reduktion auf das Wesentliche: Kinder sollen neben den Kulturtechniken vor allem Denken lernen, Urteilskraft und Weltverständnis entwickeln, denn das verlangt eine sich rasant verändernde Welt mehr denn je.