Weiterführende Informationen zur Sendung




Schluss mit Weltuntergang –
Wie uns eine konstruktive(re) Weltsicht gelingt

Prof. Dr. Maren Urner
Sendezeit: So. 21.02.2021, 7.30h

Zum Vortrag

Egal ob morgens in der Zeitung, abends im TV oder gleich den ganzen Tag im Liveticker auf dem Smartphone: Kriege, Skandale, Katastrophen. Die Gegenwart ist schlecht, und in Zukunft wird alles noch schlimmer. Diese Sicht der Dinge drängt sich auf, wenn wir versuchen, uns über den Zustand der Welt zu informieren.
Maren Urner warnt vor den teilweise fatalen Auswirkungen dieser Art von Berichterstattung. Wir sind ständig gestresst, unser Gehirn ist dauerhaft im Angstzustand, und unsere Sicht auf die Welt wird oft durch Schwarz-Weiß-Malerei verzerrt. Wir können keinen Überblick über die Geschehnisse gewinnen, sondern bleiben häufig rat- und hilflos zurück. Denn unser Steinzeithirn wird täglich von der digitalen Informationslandschaft der modernen Medienwelt überfordert. Das müsste nicht sein, so Maren Urner. Sie wünscht sich einen Journalismus, der besser einordnet und lösungsorientiert berichtet. In diesem Vortrag gibt sie einen Crashkurs in kritischem Denken, der als Werkzeugkasten in der digitalen Medienwelt dienen kann.

Zur Person

Professor Dr. Maren Urner lehrt Medienpsychologie an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Köln. Sie ist Mitbegründerin von „Perspective Daily“, dem ersten werbefreien Online-Magazin für konstruktiven Journalismus.