Weiterführende Informationen zur Sendung




Wem gehört die Welt?
Die Machtverhältnisse im globalen Kapitalismus

Hans-Jürgen Jakobs
Sendezeit: So. 19.11.2017, 7.30h

Zum Vortrag

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit haben sich Finanzfirmen eine dominante Stellung in der globalen Wirtschaft erarbeitet. Sie treffen dort auf das geballte Kapital von Staaten wie China, von arabischen Fürstentümern und russischen Oligarchen sowie auf die Milliarden von Pensionsfonds und großen Familienunternehmer-Dynastien, denen es um neue Produkte und neue Märkte geht. In diesem über Finanzmärkte gesteuerten Neokapitalismus findet weltweit eine Umverteilung von unten nach oben statt - zu denen, die diesen schrankenlosen Finanzkapitalismus beherrschen.
Wer sind die Protagonisten dieser Auseinandersetzung um Märkte, Rohstoffe und Firmen? Und welche Ziele verfolgen sie?

Hans-Jürgen Jakobs war bis 2015 Chefredakteur und ist jetzt senior editor des "Handelsblatts".

Zur Person

Hans-Jürgen Jakobs, geboren 28.10.1956 in Wiesbaden

1983

Examen Dipl. Volkswirt Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz

1985

Volontariat Mainzer Allgemeine Zeitung / Wiesbadener Tagblatt

1986-1989

Redakteur ZV+ZV, Chefredakteur Copy Verlagsgruppe Handelsblatt, Düsseldorf

1990-1993

Leitung Wirtschaftsressort Münchner Abendzeitung, München

1993-2001

Redakteur Der Spiegel, Hamburg

2001

Auszeichnung Bert-Donnepp-Preis

2001-2006

Leitung Medienredaktion Süddeutsche Zeitung, München

2006-2010

Chefredakteur sueddeutsche.de, München

2011-2013

Ressortleitung Wirtschaft Süddeutsche Zeitung, München

2013-2015

Chefredakteur Handelsblatt, Düsseldorf

Seit 2016

Senior Editor Handelsblatt, Düsseldorf

Ausgewählte Veröffentlichungen