Weiterführende Informationen zur Sendung

Player wird geladen...




Verschuldung in Deutschland und der EU als Problem der Generationengerechtigkeit


Prof. Dr. Lars P. Feld
Sendezeit: So. 15.04.2012, 8.00h

mp4-Videodownload

Zum Vortrag

Die Schuldenkrise der Industrieländer hält nun seit zwei Jahren die Finanzmärkte in Atem und gefährdet den wirtschaftlichen Aufschwung. In Europa versuchen überschuldete Staaten ihre Haushalte zu konsolidieren und Strukturreformen durchzuführen. Zugleich helfen ihnen die europäischen Partner mit Krediten weiter, die als Liquiditätshilfen gedacht sind. Die bisherigen Schritte sehen zwar langfristig angelegte Reformmaßnahmen vor, gleichwohl scheinen diese Schritte im Urteil vieler Beobachter nicht zur Lösung der Liquiditätskrise geeignet.

In diesem Vortrag werden die Verschuldungsprobleme in Europa und in Deutschland dargestellt und analysiert. Die Notwendigkeit zur Konsolidierung ergibt sich langfristig dann, wenn wie in Deutschland das Zinsniveau typischerweise über der Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts liegt. Nur durch Konsolidierung kann dann eine übermäßige Belastung zukünftiger Generationen verhindert werden.

Zur Person

Lars P. Feld, geb. 1966 in Saarbrücken

1993

Diplom für Volkswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes

1993-1995

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Finanzwissenschaft der Universität des Saarlandes, Saarbrücken

1995-1997

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Schweizerischen Institut für Außenwirtschaft, Struktur- und Regionalforschung, Universität St. Gallen

1999

Promotion an der Universität St. Gallen

1999–2002

Nachwuchsdozent für Volkswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen

2002-2005

Gastprofessor an der Faculté des sciences économiques der
Université de Rennes

seit 2002

Privatdozent für Volkswirtschaftslehre an der Universität St.Gallen

2002–2006

Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Marburg

2006–2010

Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg
Forschungsprofessor am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim

seit 2007

Ständiger Gastprofessor am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim

seit 09/2010

Leiter des Walter Eucken Instituts und Professor für Wirtschaftspolitik, Universität Freiburg

seit 03/2011

Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

Ausgewählte Veröffentlichungen